Kunsttage 2010

Plakat Hennefer Kunsttage 2010

"Der rote Faden"

... ist eine Spur, der die IKH auch im Jahr 2010 folgte.
Anknüpfend an die Themenausstellung 2009 "Ikarus" griffen wir im Motto unserer Kunst- und Verkaufsausstellung 2010 erneut einen Aspekt der griechischen Geschichte auf.

Der rote Faden der Ariadne, der als Leitlinie den Helden durch das Labyrinth führt.

Die Leitlinie Kunst verbindet die Gruppe der Kunstschaffenden der IKH seit vielen Jahren miteinander. Dieser rote Faden umspannt und verbindet uns, auch wenn jeder von uns in seiner künstlerischen Entwicklung wiederum seiner eigenen Linie folgt.

Im Jahr 2010 hat die Initiative ganz real einen roten Faden für den Besucher ausgelegt. Er verband die Werke der teilnehmenden Künstler und der Betrachter konnte, wenn er ihm folgt, einiges über Kunst, Künstler und Kunstwerke erfahren.
        
In der Kunstnacht griff auch Natalia Murariu das Bild des Fadens in ihrer Tanzperformance auf.

Und schließlich war auch das Thema, mit dem sich die Initiative in dem Jahr an die Jugend wandt – Lebensträume – beides: Impuls und roter Faden für das zukünftige Leben


Hennefer Kunstnacht

Im Labyrinth verliert man sich nicht
Im Labyrinth findet man sich
Im Labyrinth begegnet man nicht dem Minotauros
Im Labyrinth begegnet man sich selbst

(Hermann Kern)

Natalia Murariu tanzte für Sie
Cut - oder der (gerissene) Faden der Ariadne

Natalia Murariu lässt ihren Körper von inneren Welten und inneren Seelenzuständen erzählen. Metaphorisch betrachtet gleicht der Faden dem Leben und wird zu einer Reflektion des menschlichen Lebenszyklus, welche sich über die natürliche Chronologie hinwegsetzt.
Expressive Emotionalität trifft auf mystische Tiefgründigkeit - Explosion auf Implosion.
Die Ballerina Natalia Murariu wurde 1954 in Moskau geboren. Sie wurde 1973 in Bukarest ins Opernensemble der Bukarester Staatsoper aufgenommen und beschäftigte sich als Mitglied von Modern Dance Gruppen immer wieder mit neuen Formen des modernen- und Ausdrucktanzes .
Seit 1985 lebt Natalia Murariu in Deutschland An der Musikschule Ahrweiler unterrichtete sie über viele Jahre Klassisches Ballett, Jazz Tanz und Tanztheater. Seit 2004 widmet sich die Künstlerin der Freien Tanzszene in Köln und gründete 2005 die Tanzgruppe „Espace Danse Cologne“..
Natalia Murariu ist Mitglied der GEDOK KÖLN und baut dort den Fachbereich „Tanz“ auf.

 

Die Gastkünstler 2010 waren