Ausstellung 2012

Plakat/Flyer Themenausstellung 2012

Die INITIATIVE KUNST HENNEF feierte ihr 30 jähriges Jubiläum

30 Jahre – in deren Verlauf sich unsere Gruppe von den Anfängen bis heute Veränderungen gestellt und sowohl auf persönliche wie auch gesellschaftliche Entwicklungen reagiert hat. Unsere Ausstellungsbesucher, unsere Freunde und Gönner konnten sich auf eine Dokumentation in Form einer Festschrift freuen.

Mit Blick auf das Motiv "NARRUNGEN UND WIRRUNGEN" versuchten sich die Kunstschaffenden mit verschiedenen gesellschaftlichen Themen auseinanderzusetzen und diese auf ihre Art in den Blick zu nehmen.

„Kunst vermag zu zeigen, was sich Sprache oft verweigert, sie ist in der Lage, Zeit und Zeitgeschehen zu visualisieren und gesellschaftliche Fragen zu erkunden.“ (1)

Wir sind der Ansicht, dass gerade der Künstler – wie der Narr in den Geschichten und Märchen oder wie Till Eulenspiegel – der sich selber und der Gesellschaft den Spiegel vorhalten darf zu Themen, die präsent sind – jedoch oft genug nicht so wahrgenommen werden, dass ernsthaft nach Lösungen gesucht wird.

Im Mittelpunkt stand die Verletzlichkeit der Menschen und der Lebensformen, die wir gewählt haben. Wir wollten auf unsere Weise dazu beitragen, dass wir miteinander im Gespräch sein können.

Unsere Themenausstellung unter dem Titel

WEGSEHEN HEISST MITMACHEN

sollte an unsere Verantwortung im gesellschaftlichen und politischen Umfeld erinnern. Hier setzten sich die Kunstschaffenden mit verschiedenen Themen auseinander und versuchen, diese focussiert in den Blick zu nehmen.

Das Leitmotiv Narrungen und Wirrungen umspannt neben der alljährlich sattfindenden Themenausstellung auch das Angebot an unsere Jugend, sich um den Jugendkunstpreis zu bewerben und die Hennefer Kunsttage.
Wie in den Jahren zuvor werden unsere Gäste und Mitglieder der IKH dort ihre Arbeiten vorstellen und zu regen Diskussionen einladen. Eine besondere Freude war es uns, Sie und Ihre Freunde auch in diesem Jahr wieder in der „langen Kunstnacht“ mit einem köstlichen Buffet zu bewirten. Am letzten Sonntag der Kunsttage, den 4. November 2011, spielte die Gruppe tonArt. Die Mitglieder der IKH verwöhnten Sie zudem mit einem Frühstück. Zum Abschluss folgte dann die Verleihung des diesjährigen Jugendkunstpreises.

(1) Museum Ludwig Vor dem Gesetz 2012-02-23