Hennefer Kunsttage 2018

27. Oktober bis 4. November 2018

Vormerken und kommen!

2018 plakat kunsttage

Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Flyer und auch Plakate sind im Druck und unser Programm steht jetzt auch.

19 KünstlerInnen aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Fotografie und Bildhauerei freuen sich auf viele interessierte Besucher der Kunsttage. Neu ist die Förderkoje für Nachwuchskünstler, die jedes Jahr auf Empfehlung eines Mitglieds zur Verfügung gestellt wird. In diesem Jahr hat Jil Voggenreiter durch Sponsoring von Ulrike Ankirchner die Möglichkeit, mit uns auszustellen.

Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag, 27. Oktober um 17:00 Uhr mit einem Grusswort durch den Bürgermeister der Stadt Hennef  und die Vorsitzende der IKH. Bei einem Glas Sekt oder Saft und Fingerfood können die ausgestellten Arbeiten im Beisein der Künstler betrachtet und auf Wunsch sicherlich auch erläutert werden. Einblicke in die verschiedenen Techniken sind garantiert.

 

Am Mittwoch, 31. Oktober kann man in der Kunstnacht ab 19:00 Uhr in lockerer Atmosphäre bei der Eröffnung angebahnte Gespräche fortsetzen. Mit Jazz, Latin und Swing wird uns an diesem Abend „Straight Four“, eine Gruppe aus dem Bonner Raum, begeistern. Stärken kann man sich in den Pausen dann an einem natürlich selbstgemachten Buffet mit leckeren Salaten und kleinen Snacks. Zu trinken gibt’s wie immer Kölsch vom Fass oder auch ein gutes Glas Wein und natürlich auch alkoholfreie Getränke.

Ein2018 flyer kunsttagee Matinee zur Finissage wird noch einmal ein Höhepunkt für Freunde von Lyrik und Musik sein: am Sonntag, 4. November um 11:30 Uhr haben wir „Melange“ zu Gast, das sind Norbert Paar am Flügel, aus dessen Feder die Kompositionen zur Lyrik stammen, unterstützt von Jörg Janssen am Saxofon und der Schauspielerin und Autorin Bettina Dorn, die die Texte sprechen wird.

Der Eintritt ist wie auch in der Kunstnacht frei, wir freuen uns aber natürlich über eine Spende und auf viele interessierte Besucher.

 

Hier geht es zu unseren diesjährigen Gastkünstlern »