Der Kunst einen Raum geben

Seit über fünfunddreißig Jahren bietet die Initiative Kunst Hennef Künstlern einen Ort der Begegnung.
Kunst ist individuell und jeder Kunstschaffende hat seine eigene Ausdrucksform – unabhängig von den jeweils bevorzugten Materialien.
Selbstgestellte Aufgabe der Initiative ist es, ihren Mitgliedern eine Plattform zum Austausch und einen Raum, sowohl zur Umsetzung als auch zur Präsentation ihrer Ideen zu schaffen.

Gegründet 1982 als lockere Vereinigung Hennefer Künstler und Künstlerinnen - seit 2007 eingeschriebener Verein - , etablierte sich die IKH schnell als feste Größe im kulturellen Leben des Rhein-Sieg-Kreises. Kernstücke der Arbeit sind die beiden Ausstellungen im Frühjahr und im Herbst. Die ganze Bandbreite der Bildenden Kunst in ihrer gewünschten Vielfalt wird an dieser Stelle sichtbar.

In der Themenausstellung im Frühjahr jeden Jahres greift die Gruppe gerne aktuelle Zusammenhänge auf.
Unter den jeweiligen Titeln, die wir der Ausstellung geben, entdecken die Betrachter häufig eine Vielzahl von Interpretationen der einzelnen Künstler zu gesellschaftsrelevanten Aspekten unserer Zeit oder auch der Vergangenheit – zu dem, was wir heute als offensichtlich bewerten und sehen, und zu dem, was scheinbar schon bewältigt ist, sich aber ständig zu wiederholen scheint. Fast immer steht der Mensch im Mittelpunkt und – mit Erstaunen wird der Besucher die unterschiedlichen künstlerischen Ausdrucksformen wahrnehmen.

Der Wunsch, den eigenen Blick auf die Welt kreativ auszudrücken, kennt keine Altersgrenzen.Begründet in unserer Satzung, möchten wir in diesem Zusammenhang in einer besonderen Weise die Jugend fördern. Wir laden regelmäßig Lehrer und Schüler der Schulen in unsere Ausstellung ein. Dieses Angebot wird dann von einigen unserer Künstler gezielt begleitet.

Begabten Jugendlichen stellen wir auf Empfehlung eines unserer Mitglieder bei den Kunsttagen und auch bei der Themenausstellung eine Förderkoje zu Verfügung.


Wenn uns die Zeit bleibt, dann gehören gemeinsame Museumsbesuche, Ausstellungs- und Atelierbesuche zum Angebot an alle Mitglieder. Daraus ergeben sich oft interessante Abende mit Gesprächen über Kunst, Literatur, Theater bei einem guten Glas Wein.